Search - K2
Suche - Forum
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Schlagwörter
Anmelden
x
oder
x
x
Registrieren
x

oder

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 
LTE (Long Term Evolution)
 
 

 
LTE
Long Term Evolution (LTE) ist ein Mobilfunkstandard der vierten Generation (3,9G-Standard), der mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde deutlich höhere Downloadraten erreichen kann. Das Grundschema von UMTS wird bei LTE beibehalten. So ist eine rasche und kostengünstige Nachrüstung der Infrastrukturen der UMTS-Technologie (3G-Standard) auf LTE-Advanced (4G-Standard) möglich. LTE-Advanced ist abwärtskompatibel zu LTE. Die benutzten Frequenzbereiche unterscheiden sich regional und variieren von ca. 800MHz, 1800 MHz, 2100MHz und 2600 MHz.
Bereits jetzt sind mit UMTS sehr hohe Datenraten möglich. Es wird erwartet, dass der Bedarf an mobilen Internetdiensten weiter steigt. Im Gegensatz zur alternativen Technologie WiMAX soll LTE den Mobilfunkanbietern einen kostengünstigen evolutionären Migrationspfad von UMTS über HSDPA und HSUPA zu LTE ermöglichen. LTE unterstützt im Gegensatz zu UMTS verschiedene Bandbreiten (1,4; 3; 5; 10; 15 und 20 MHz) und kann so flexibel in unterschiedlichen zukünftigen Spektren eingesetzt werden.
 
 
Erweiterung LTE-Advanced
Ähnlich wie bei UMTS mit seinen Protokollerweiterungen wie HSPA+ für höhere Übertragungsgeschwindigkeiten gibt es auch bei LTE eine Protokollerweiterung namens LTE-Advanced. LTE ist ein 3,9G-Standard im Rahmen des 3GPP, der die 4G-Definitionen des Telecommunication Standardization Sector (ITU-T) nicht vollkommen erfüllt, aus Marketing-Gründen dennoch als 4G beworben wird. Der geplante Nachfolger von LTE ist der in Standardisierung befindliche IMT-Advanced 4G-Mobilfunkstandard namens LTE-Advanced. LTE Advanced (4.5G) ist eine Erweiterung von LTE (4G) und bietet Übertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s im Download. Im Upload sind bis zu 500 Mbit/s mit LTE Advanced möglich.
 
LTE Advanced in der Schweiz, Deutschland oder Österreich gibts schon seit 2014.
 
 
 
 
 
 

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden